Navigation
Malteser Wildeshausen

Bundesfreiwilligendienst (BFD)

Der Bundesfreiwilligendienst (BFD) ersetzt seit Juli 2011 den Zivildienst, kann aber noch mehr:  Hier können sich Frauen und Männer ab 16 Jahren engagieren. Eine Altersgrenze nach oben gibt es nicht.

Egal ob Sie die Wartezeit auf Studium- und Ausbildungsplatz überbrücken müssen, Ihre Erfahrungen aus dem Arbeitsleben oder der Kindererziehung einringen oder einfach etwas Sinnvolles tun möchten: Bei uns finden Sie sicher die für Sie passende Tätigkeit.

Der Bundesfreiwilligendienst dauert in der Regel ein Jahr und kann auf maximal 18 Monate erhöht werden. Die Aufgabenfelder bei uns Maltesern sind vielfältig und abwechslungsreich und reichen unter anderem vom Rettungsdienst, über die Alten- oder Behindertenhilfe, die Jugendarbeit und den Hausnotruf.

Georg Rehaag
Dienststellenleiter
Tel. (04431) 935813
Fax (04431) 935899
E-Mail senden

Sie sind zwischen 16 und 26 Jahre alt und möchten die Wartezeit auf auf den Studien- oder Ausbildungsplatz sinnvoll nutzen? Nach Ihrer Schulzeit oder Ausbildung eine Auszeit nehmen, in der Sie sich sozial engagieren möchten? Oder Sie möchten einen sozialen Beruf kennen lernen? Dann ist der Bundesfreiwilligendienst bei uns das Richtige für Sie.

Der Bundesfreiwilligendienst ist eine Vollzeitbeschäftigung, die in der Regel zwölf Monate andauert und auf maximal 18 Monate verlängert werden kann. Beginnen können Sie den BFD das ganze Jahr über.

Die Einsatzgebiete sind abwechslungsreich und interessant. Finden Sie heraus, was zu Ihnen passt. Häufig haben Sie Ihrer Einsatzstelle die Möglichkeit, in mehrere Bereiche hineinzuschnuppern.

Wir zahlen Ihnen ein monatliches Taschengeld und gegebenenfalls einen Essensgeldzuschuss. Außerdem versichern wir unsere Freiwilligen. Sie sind somit beitragsfrei sozial-, haft- und unfallversichert.

Während Ihrer zwölfmonatigen Tätigkeit bei uns haben Sie 26 Tage Urlaubsanspruch. Sind Sie länger bei uns beschäftigt, erhöht sich Ihr Urlaubsanspruch anteilig.

In Ihrer Dienststelle erhalten Sie fachliche Anleitung und Begleitung. Außerdem begleiten wir Sie in fünf einwöchigen Seminaren, in denen Sie sich mit spannenden Themen auseinandersetzen. Hier bleibt auch genügend Zeit für gemeinsame Freizeit und Spaß. Zu den verschiedenen Aufgabenfeldern gibt es außerdem spezielle Weiterbildungsangebote der Malteser Akademie.

 

 


Wenn Sie am BFD bei uns Maltesern interessiert sind, wenden Sie sich am besten direkt an eine unserer Dienststellen, die den Bundesfreiwilligendienst anbietet. Sie haben allgemeine Fragen? Dann kontaktieren Sie uns. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

 

Sie sind 27 Jahre alt oder älter und möchten sich sozial engagieren? Nach Ihrem Arbeitsleben oder der Kindererziehung haben Sie Zeit und möchten Ihre Erfahrungen einbringen? Sie möchten einen Teil Ihrer Freizeit dafür nutzen, mit anderen Menschen zusammenzukommen und sich für sie einzusetzen? Dann sind Sie beim BFD der Malteser an der richtigen Stelle.

Der Bundesfreiwilligendienst ist eine Vollzeitbeschäftigung. Wenn Sie älter als 27 Jahre sind, ist auch eine Reduzierung auf bis zu 20 Stunden möglich. Außerdem können Sie den BFD alle fünf Jahre absolvieren. Den Starttermin Ihres Freiwilligendienstes können Sie individuell gemeinsam mit Ihrer Dienststelle abstimmen.

Aus einer Vielzahl von Aufgabenfeldern suchen Sie sich das aus, was am besten zu Ihnen passt.

Wir zahlen ein monatliches Taschengeld und gegebenenfalls einen Essensgeldzuschuss. Außerdem versichern wir unsere Freiwilligen. Sie sind somit beitragsfrei sozial-, haft- und unfallversichert.

 

 

Das reichhaltige Seminar- und Bildungsangebot der Malteser steht Ihnen als Freiwilligen zur Verfügung. Als Unterstützung Ihrer Dienstleistung bieten wir entsprechende Fachqualifikationen an. Weiterhin stehen Ihnen, je nach persönlichem Interesse, die Angebote der Malteser Akademie offen. Den Umfang regeln Sie gemeinsam mit Ihrer Einsatzstelle. Die Seminarzeit gilt als Dienstzeit und die Kosten übernimmt die Einsatzstelle.

Wenn Sie am BFD bei uns Maltesern interessiert sind, wenden Sie sich am besten direkt an eine unserer Dienststellen. Sie haben allgemeine Fragen? Dann kontaktieren Sie uns. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Im Bundesfreiwilligendienst haben Sie, wenn Sie über 27 Jahre alt sind, die Möglichkeit die Ausbildung zur "Fachkraft für Gesundheits- und Sozialdienstleistungen (IHK)" zu absolvieren. Dies soll weitere Anreitze schaffen und schon mal einen Ausblick für die Zeit nach dem Bundesfreiwilligendiesnt geben.

Die Ausbildung zur "Fachkraft für Gesundheits- und Sozialdienstleistungen (IHK)" kombiniert Theorie und Praxis. Die Teilnehmer lernen unter anderem Grundlagen der Kranken- und Altenpflege und Betreuung. Sie erwerben Kenntnisse der Hauswirtschaft und Ernährung, der Palliativbegleitung sowie der Betriebswirtschaftslehre. Das Gelernte wenden die Teilnehmer in einem 80-stündigen Praktikum in der Pflege an. Im Anschluss an die Ausbildung können sie alten und hilfebedürftigen Menschen in Seniorenheimen, im Krankenhaus oder in den eigenen vier Wänden qualifiziert helfen und examinierte Pflegekräfte unterstützen. Zudem bietet diese Qualifikation für Realschulabsolventen die Möglichkeit im Pflegebereich zu studieren.

 

 

 

 


Bundesfreiwilligendienstler haben in Wildeshausen die viele Möglichkeiten. So unterstüzen sie beispielsweise den Menüservice oder den Hausnotruf und können bei den vielen weiteren Dienstleistungen der Malteser unterstüzen. Sie erhalten ein Taschengeld von 450 Euro im Monat. Die Ausbildung zur "Fachkraft für Gesundheits- und Sozialdienstleistungen (IHK)" findet parallel und während der Arbeitszeit statt. Die Kosten tragen die Malteser.

 

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE08370601201201225171  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7